Monatsarchiv: Oktober 2009

XXO Fritz und CO

Ich könnte Schreien, heute war wieder so ein Tag wo nichts klappte. Nachdem ich ja gestern Abend schon die Schnautze voll hatte, musste meine geistige Flexibilität heute ebenfalls vor Immobilität glänzen.

Heute hieß es die Grundlagen der Informatik zu besiegen. Aber ich konnte noch weniger als ein Stück Brot, denn das kann bekanntlich Schimmeln. Mir bleibt es schleierhaft wie ich 6 Stunden versuchte 6 aufgaben zurechnen und an einem total dämlichen Fehler zu scheitern, der so einfach ist das man ihn nicht erkennt. Ich sah den Wald vor lauter Bäumen nicht oder Binär gesagt die Einsen vor lauter Nullen nicht. Ich hatte schlicht vergessen die 8 Bit Wortbreite bei kleineren Zahlen mit Nullen aufzufüllen.

Ab morgen folgen hier wieder längere Texte, denn morgen werde Ich meine Programmierung Vorzeigen und meine Grundlagen Hausaufgabe abgeben. Im moment bin ich einfach nur Übermüdet und ausgepowert. Die Aufregung heute Nachmittag hat mich zuviel Kraft gekostet 😀

Ich brauche Urlaub, meine Ruhe und ein kühles Bier. Doch ich habe momentan leider weder Urlaub noch ein kühles Bier. Nur die Ruhe habe ich, denn meine Mitbewohner sind gerade nicht zuhause *G* Um wenigstens den Anschein von Urlaub zu wahren, höre ich gerade eine CD mit unseren Urlaubsliedern.

Das muss gerade ganz schön jämmerlich aussehen, ich liege deprimiert und müde in einem Sitzsack in einer Nische. Die Beine gegen die eine Seite gestemmt und den Kopf an der anderen Angelehnt und auf dem Schoss der Laptop.

Ich glaube eine Massage könnte ich zur Entspannung mal vertragen, oder irgendwas wo man mal richtig Abschalten kann. Ich fühle mich immer noch im Stress pur. Ach ich könnte auch einfach ins Bett gehen.

Gn8 ^^

PS: Ich hasse Überschriften, mir fallen nie welche ein, also sucht bei mir nach keinem Sinn in den Überschriften.

Kategorien: Allgemeines | 4 Kommentare

einfallslose Überschrift

Kennt ihr auch das Gefühl, wenn man sich vorkommt, als würde man auf nem Sklavenschiff rudern? Als würde der Dozent/Lehrer/Arbeitgeber vor einem stehen und auf die Pauke hauen? Tam – Tamm- Tam

Ja genauso fühle ich mich gerade. Ich habe eben nach 5h programmieren aufgehört. Ich kann heute keinen Quelltext mehr sehen. Boah und Binärzahlen auch nicht, die haben mich ja vor dem programmieren in den Wahnsinn getrieben.

Das sind ja heute eigentlich die besten Vorraussetzungen für meinen zukünftigen Berufsalltag.

Ok, vielleicht sollte ich mich auf etwas anders konzentrieren… Doch mein Hirn ist vom programmieren so zermatert, das ich mich rein gar nicht konzentrieren kann. Ob sich so Verona Feldbusch jeden Tag fühlt. Einfach eine innere Leere. Homer Simpson würde nun ein paar Zirkusaffen musik spielen hören, aber ich? Ich höre nur das Rauschen meines Laptoplüfters.

Hachja, mit etwas Fantasie und noch einem Schluck Wein kommt schon fast Urlaubsstimmung auf. Der Lüfter hört sich schließlich fast wie die Brandung von Wellen am Strand an. Mit jedem weiteren Schluck Wein und einem Blick in den Spiegel, sieht mir Brad Pitt immer ähnlicher. Böse Zungen behaupten ja das Gegenteil.

Früher habe ich mich immer gefragt „Was hat Brad Pitt eigentlich, was ich nicht habe“ und warum sabbert ihm jede Frau nach, sodass ich fast schon eine Arché bauen möchte. Ich kann es einfach nicht verstehen, denn schließlich könnten die auch alle mich haben 🙂

Ich glaub nu gehe ich besser in Bett, ein harter Tag geht zu Ende und morgen ab 8h ist Mathe angesagt. Ich brauche dringend ein Wochenende.

Kategorien: Allgemeines | 3 Kommentare

Informatik – Hausarbeiten :/

Hilfe,

wer kennt das nicht, man schiebt so oft Aufgaben bis nach hinten auf, bis es fast zu spät ist. Ich bin genau einer dieser Leute und auch genau einer dieser Leute die sagen „beim nächsten mal wird alles anders!“

Gut, das sage ich mir auch nach jedem Alkoholkater. „Ich trinke nie wieder Alkohol“ leider scheine ich unter einer leichten Form der Demenz erkrankt zu sein, denn am nächsten Wochenende läuft das gleiche Spielchen ab.

Heute geht es jedenfalls mal wieder um eine Hausarbeit fürs Studium. Wenn ich Geld so sparen könnte, wie das Engagement das ich in die Hausarbeiten fürs Studium investiere, würde ich sicherlich bald Millionär werden.

Hmm, mal sehen was ich so alles habe … Zahlensystem in Binärzahlen umwandeln, Über und Unterläufe für Binärzahlen mit 4 Bit Wortbreite erklären, hmm ein Dokument mit Latex schreiben und zum Abschluss noch ein Programm in C Programmieren. Das C Programm ist für Donnerstagmorgen und das restliche für Freitagmorgen. Richtig, wer mich kennt, weiß das ich das dringendere zuletzt mache 🙂

„There are only 10 types of people in the world: Those who understand binary, and those who don’t“

Kategorien: Allgemeines | 3 Kommentare

Memo an mich selbst

Wenn man Beschwerde Emails schreibt, sollte man sich vorher über die Kontakmöglichkeit Informieren.

Dummerweise, habe ich dies nicht und meine Mail ist doppelt so lang wie die möglichen Zeichen her geben. Nun muss ich ich meinen Text so zusammekürzen, das der ganze Spaß rausgeht 😦 Naja ich suche noch 10 Min weiter nach einer email ohne Begrenzung.

Kategorien: Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

das neue Handy…

Manchmal denke ich, ich hänge der Technik auch ab und an mal etwas hinterher und so beschloss ich mir zur Handyvertragsverlängerung so einen neumodischen Schnickschnack mit Touchscreen zu bestellen.

Bereits wenige Tage später konnte ich das neue Handy mein eigen nennen und es stolz dem Himmel entgegen halten. „JA“, dachte ich, „du hast es geschafft! Nu bist du auch so ein neureicher Schnösel mit  unwichtigem Statussymbol.

Nun ein Handy der Markes des abgebissenen Apfels ist es leider nicht, aber immer hin kann ich drauf rum rubbeln und es macht tolle Fotos. Ich war zufrieden bis zu dem Zeitpunkt an dem ich das erste mal Daten auf das Handy übertragen wollte.

Datenkabel?… Datenkabel? Wo zum Henker ist das Datenkabel?“ dachte ich anfangs noch. „Ach ja, die neumodischen Handys brauchen ja so was nicht mehr, die haben ja alle Bluetooth. “ Tja, war wohl nichts. Mein Bluetooth konnte nur Java Dateien rüberkopieren. Etwas genervt habe ich die Versuche schließlich abgebrochen.

Am nächsten morgen wurde ich in der Uni dann auf mein neues Handy angesprochen. Nach einer kurzen Lobhymne auf das tolle Statussymbol konnte ich meine Kritik am fehlenden Datenkabel dann doch nicht zurückhalten. Explosionsartig wurde die Lobhymne zu einer Grabrede, die ihren tragischen Höhepunkt in einer Feststellung meiner Kommilitonin beendete.

Wie, bei dir waren weder Datenkabel noch Kopfhörer mit dabei?“ Äh „Wie bitte?“ Bei meiner Kommilitonin, waren mehr Teile beim Handy dabei als bei mir? Irgendwie wollte diese Logik nicht in meinen Schädel, wieso sollte sie denn Sachen drin haben die bei mir fehlten. Mir war sofort klar, die haben es vergessen einzupacken. Ich wunderte mich schon wie die Firma es schaffte alles in einen Karton, in Größe von 3 Zigarettenschachteln, zu packen.

Anfangs dachte ich, ach das löse ich doch unbürokratisch. Ne blöde Hotline anrufen kostet Zeit, Geld und Nerven also gehe ich gleich zu meinem Elektronikfachmarkt. Da dieser und daraufhin 3 Handyläden in folge alle kein Datenkabel vorrätig hatten wollte der 4 Laden es mir bestellen. Komisch ich hatte bis dahin auch irgendwie nie nach nem Preis gefragt, ich ging ja auch davon aus das dieses Kabel um die 10 Euro kosten würde. Ich mein was muss das schon können? Mich traf also der Schlag, als der Verkäufer sagte das dieses Kabel 30 Euro kosten würde.

Mein lieber Schollie“ dachte ich, da rufste aber doch bei der Hotline des Vertragspartners an, dass ist am Ende doch günstiger. Gesagt getan, nach kurzer Erläuterung meiner Sachlage, war der Fall klar und der Mann am anderen Ende fing an zu lachen. „Ja, die Firma XYZ legte nur zu Begin Datenkabel und Kopfhörer bei.“

Ja wie jetzt…?“ dachte ich. Ich bekomme ein Produkt, welches wegen Gewinnmaximierung zusammen gespart wird und Teile der Packung entnommen werden? Ich fühle mich von der Firma mit den 2 Buchstaben ganz schön verarscht. Wenn die glauben ich kaufe noch mal was von denen haben die sich geschnitten.

Demnächst mischen Schuhpoliturfirmen noch Nussnugatbrotaufstrich unter ihre braune Schuhpolitur oder Milchproduktfirmen Baumrinde als Fruchtersatz in Joghurt nur um billiger zu produzieren.

Dieses Land wird immer mehr Opfer des Kapitals. Ich möchte gar nicht bedenken mit was für Problemen sich unsere Kinder rumärgern müssen, wenn das so weiter geht.

Jedenfalls werde ich mich die Tage wegen des Datenkabels beschweren. Wenn ihr wissen wollt wie es weiter geht, bleibt einfach am Ball.

Kategorien: Allgemeines | Schlagwörter: , | 4 Kommentare

Nun is es doch soweit gekommen…

Ich dachte ja schon des öfteren darüber nach und nach diesen letzten Tagen stand es für mich schließlich fest.

Die Welt braucht wieder jemanden an dem sie sich festhalten kann, einen Helden der für sie in der Not einsteht und sich dem Bösen entgegenstellt, einen Helden der die wahren Ideale unserer Gesellschaft wieder in den Vordergrund bringt, jemanden wie … mich.

Der Lobbyist des Volkes.

Nun, mal ganz ehrlich wie oft regt ihr Euch über Sachen auf, die eigentlich gar nicht hätten passieren dürfen? Wie oft nehmt ihr Sachen hin, die Euch betreffen und ihr am Ende im Nachteil da steht und Ihr es einfach als gegeben hin nehmt obwohl Ihr rein gar nichts dafür könnt?

Mir kommt es jedenfalls so vor, als würden sich solche Fälle häufen und für Firmen nur noch die Gewinnmaximierung anstelle der Kundenzufriedenheit an höchster Stelle stehen. Politiker die eigentlich unsere Meinungen vertreten sollen, vertreten sich lieber die Beine und gehen Spazieren bis sich die Bevölkerung wieder beruhigt hat.

Mit dieser Narrenfreiheit für Firmen muss Schluss sein, sie müssen uns endlich wieder respektieren! Zeigen wir Ihnen, das sie nicht länger mit Uns machen können was sie wollen, sondern was sie für Uns machen können, was die Verbraucher wünschen.

Kategorien: Allgemeines | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.